Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug? Die Friedrich Group ermittelt für Sie

Die Friedrich Group beschäftigt Detektive für Wirtschaft und Privat. Unsere kompetenten und erfahrenen Detektive gehen mit höchster Diskretion vor und können national sowie international zum Beispiel bei Verdacht auf Vortäuschung einer Krankheit und dem damit verbundenen Lohnfortzahlungsbetrug eingesetzt werden.

Wir liefern Ihnen kostenlose Berichte, Fotos und Videomaterial, gerichtsfähige Beweise und Dokumentationen. Neben Deutschland und der Schweiz können wir besonders in Asien mit einem ausgeprägten Netzwerk auftrumpfen.

Ermittlungsdienstleistungen für Unternehmen

Als Wirtschaftsdetektei ermitteln wir für Sie in unterschiedlichen Bereichen. Unsere Ermittlungsdienstleistungen erstrecken sich auf Patent- und Markenrechtsverletzungen, Sabotage und Wirtschaftsspionage, Speditionsdelikte, Vandalismus und Versicherungsbetrug sowie Diebstahl und unerlaubte Nebentätigkeiten. Auch im Bereich Lohnfortzahlungsbetrug bei der Vortäuschung einer Krankheit wird unser erfahrenes Team für Sie tätig.

Um ein Angebot anzufordern, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@friedrichgroup.net oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Vortäuschung einer Krankheit und Lohnfortzahlungsbetrug - wir ermitteln für Sie

Wenn Sie einen Lohnfortzahlungsbetrug vermuten und einen begründeten Verdacht haben, dass eine vorgetäuschte Krankheit der Grund für den Ausfall eines Mitarbeiters sein könnte, dann sind wir Ihr zuverlässiger Partner, der Ihrem Verdacht nachgeht. Das Vortäuschen einer Arbeitsunfähigkeit ist kein Kavaliersdelikt und sollte entsprechend behandelt werden. Durch eine vorgetäuschte Krankheit kann ein Mitarbeiter Ihnen einen erheblichen Schaden zufügen.

Lohnfortzahlungsbetrug ist ein Straftatbestand und kann entsprechend strafrechtlich verfolgt werden, wenn Sie eine Strafanzeige stellen. Doch dazu benötigen Sie zunächst einmal die nötigen Beweise, die die Vortäuschung einer Krankheit zweifelsfrei belegen. Hier kommen wir ins Spiel.

Gerichtsverwertbare Beweise im Falle von Lohnfortzahlungsbetrug

Eine vorgetäuschte Krankheit decken wir für Sie zuverlässig und schnell auf. Unser erfahrenes Team nimmt die Ermittlungen auf und liefert Ihnen Beweise, die vor Gericht Bestand haben. Alternativ zu unserer erfolgreichen Ermittlungsarbeit könnten Sie im Verdachtsfall auch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen einschalten. Doch sind die Erfolgschancen der Betrugsaufdeckung durch den MDK selten von Erfolg gekrönt. Wenn Sie sich für unsere kompetenten Detektive entschieden, machen wir uns an die lückenlose Überwachung des Mitarbeiters. Dieser Arbeitnehmerbeobachtung muss Ihr Betriebsrat im Verdachtsfall nicht einmal zustimmen. So lassen sich Betrüger schnell und zuverlässig überführen.

Erfolgreich überführt - was passiert nun?

Haben Sie mit unserer Hilfe Ihren Mitarbeiter bei der Vortäuschung einer Krankheit ertappt, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Sie können den Mitarbeiter abmahnen oder eine fristlose Kündigung aussprechen. Wurde von unrichtigen Gesundheitszeugnissen Gebrauch gemacht, können Sie den Arbeitnehmer außerdem verklagen. Außerdem können Sie sich die Kosten, die durch unsere Detektiv - Ermittlungen für Sie entstehen, von dem Lohnfortzahlungsbetrüger zurückerstatten lassen.

Die Friedrich Group ermittelt auch in privaten Angelegenheiten

Nicht nur eine vorgetäuschte Krankheit bzw. einen Lohnfortzahlungsbetrug decken wir für Sie auf - wir ermitteln für Sie auch, wenn es um private Angelegenheiten geht. Wir decken Untreue auf, entlarven Heiratsschwindler, ermitteln bei Sachbeschädigung und Diebstahl von Fahrzeugen und helfen Ihnen, wenn Sie Opfer von Stalking geworden sind. Auch bei der Personensuche, der Adressermittlung sowie im Bereich der Cybersicherheit sind wir Ihr zuverlässiger Ansprechpartner.

Werden Sie zu einem zufriedenen Mandanten der Friedrich Group

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie noch Fragen zu unserer Arbeit haben oder wenn Sie unsere Dienste benötigen. Nutzen Sie dazu unseren Live Chat, unser Kontaktformular oder schreiben Sie eine E-Mail. Wir führen mit Ihnen ein unverbindliches Gespräch, während dem wir Ihr Anliegen besprechen und Ihnen anschließend ein Angebot unterbreiten können. Wenn Ihnen unsere Offerte zusagt, dann können wir zuverlässig und diskret mit unseren Ermittlungen beginnen und Ihnen schnelle Ergebnisse liefern.